Knoblauch

Das Aroma von Knoblauch reicht von kräftig-intensiv bis süßlich-scharf. Als Heilmittel haben die Knollen zum Bau der ägyptischen Pyramiden beigetragen.

Knoblauch als Gewürz

Abgesehen von Pfeffer ist kein Gewürz so vielseitig einsetzbar wie Knoblauch. Sein universaler Geschmack hängt stark von der Verwendung ab. Im Ganzen, gepresst, geschnitten, getrocknet, gebraten – seine Aromen entwickeln sich je nach Verarbeitung unterschiedlich stark. Meist schmeckt Knoblauch süßlich und kräftig-intensiv.

Im alten Ägypten wurde er den Erbauern der Pyramiden als Stärkung und Heilmittel verabreicht. Während der Antike betrachtete man Knoblauch als Gewürz der Soldaten und Armen, weswegen die römische Oberschicht den Geruch der Knolle mied. Heute findet sich sein Geschmack in beinahe allen Küchen der Welt. Mehr zur Beschaffenheit der Knolle finden Sie unter „Die Pflanze“.

Die Verwendung

Knoblauch ist ein Universalgewürz und verleiht Salaten, Käse- und Gemüsegerichten, Pasta, Fleischgerichten und selten auch Süßem seinen vollmundig-würzigen Geschmack. Die Schärfe der rohen Knolle verschwindet bei der Zubereitung und bringt ihr karamellig-pikantes Aroma zum Vorschein. Knoblauch harmoniert mit beinahe allen Gewürzen hervorragend, besonders aber mit Ingwer, Pfeffer und Chili.

Gepressten oder gehackten Knoblauch sollte man nur kurz an der Luft liegen lassen, weil er sonst einen unangenehmen Geschmack bekommen kann. Zudem sollte Knoblauch nicht zu stark gebräunt werden, er entwickelt leicht Bitterstoffe.

Tipp!

Gegen einen leichten Knoblauchgeruch nach dem Essen hilft gehackte Petersilie.

Pflanze Bild

Die Pflanze

Weltweit gibt es fast 100 verschiedene Knoblauchsorten, die unterschiedliche kulinarische Bedeutung haben. Man unterscheidet zwischen zwei Knoblaucharten: Knollenknoblauch besteht aus bis zu 20 kleinen Zehen, Perlknoblauch hingegen aus einer einzigen.

Knoblauch wird auf der ganzen Welt angebaut, insbesondere in Südeuropa, Kalifornien und Taiwan. Große Mengen stammen auch aus China. Dort wird dem Lauchgewächs nicht nur in der Küche ein hoher Stellenwert beigemessen, sondern auch in der chinesischen Mythologie, denn Knoblauch gilt als Schutz vor „dem bösen Blick“.

Factbox

Wissenschaftlicher Name
Allium sativum
Familie
Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Weitere Namen
Alterswurzel, Knofel, Knobl, Stinkwurzel
Ursprung
Zentralasien bis Iran